Vorheriger Vorschlag

Moderne Verkehrsmittel

Die bereits früher publizierte Idee eines Wassertaxis

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Verzicht auf steinerne Vorgärten

Aus Naturschutz- und Klimaschutzgründen sollte auch im privaten Bereich auf steinerne Vorgärten verzichtet werden. Die Stadtverwaltung sollte auf dieses Ziel mit entsprechenden Maßnahmen hinwirken. Denkbar wären Aufklärung z.B.

weiterlesen
Gesamtstadt

Reduzierung des ruhenden Verkehrs

Die Straßen in Regensburg verkommen immer mehr zu (kostenlosen) Parkplätzen. In den Stadtrandwohngebieten (z.B. Kumpfmühl, Westenviertel) sind immer mehr zweispurige Straßen nur noch einspurig befahrbar, da die Fahrbahnen (teilweise beidseitig und häufig ganztägig) zugeparkt sind.

Daraus ergeben sich folgende Probleme:
1. Der fließende Verkehr wird erheblich behindert wird.
2. Insbesondere für Radfahrer entsteht durch die verengte Fahrbahn und die eingeschränkten Sichtverhältnisse (speziell an zugeparkten Kreuzungen) eine zusätzliche Gefährdung.
3. Größere Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr können oft nicht mehr durchfahren.
4. Zugeparkte Hauseingänge sind teilweise nur eingeschränkt oder nur auf Umwegen zu erreichen.

Ich wunsche mir, dass die Stadtverwaltung entsprechende Maßnahmen plant und ergreift, um das immer mehr ausufernde Parkverhalten der Regensburg zu regeln.